hand presenting

Cranio-Sacral-Therapie

Erwartungen übertreffen

Kontakt
Cranio 1.jpeg

Cranio Luzern

Leiden Sie an Rückenschmerzen? Leiden Sie an Kopfschmerzen oder anderen chronischen Schmerzen? Oder einem Schleudertrauma? Stehen Sie unter Stress? Möchten Sie Ihr Immunsystem stärken oder sich einfach eine kleine Auszeit gönnen?

Patrick Keller Craniosacral-Therapeut (und Masseur), behandelt grosse und kleine, chronische und akute Schmerzen, Menschen, die unter Stress stehen oder sich einfach vorsorglich etwas Gutes tun wollen.

 

Cranio Luzern

Die craniosacrale Behandlungsform wurde anfangs des 20. Jahrhunderts auf der Basis der Osteopathie (Knochenheilkunde) zur «Cranialen Osteopathie» weiterentwickelt. Der Name Craniosacral Therapy setzt sich aus den Begriffen Cranium (Schädel) und Sacrum (Kreuzbein) zusammen. Die beiden Pole Schädel und Kreuzbein bilden mit den Gehirn- und den Rückenmarkshäuten (Membranen) eine Einheit, in welcher die Gehirnflüssigkeit (Liquor) rhythmisch pulsiert. Der Rhythmus überträgt sich auf den gesamten Körper und beeinflusst die Entwicklung und Funktionsfähigkeit des ganzen Menschen. Veränderungen in diesem System geben die nötigen Hinweise für die therapeutische Arbeit mit den betroffenen anatomischen und energetischen Strukturen.

Einstiegsgespräch/Anamnese

Am Anfang jeder Behandlung steht eine gründliche Anamnese – insbesondere bei Menschen mit akuter Symtomatik –, bei der unter anderem folgende Fragen geklärt werden:

  • Was könnte die Ursache des Problems sein?

  • Bestehen andere Vorerkrankungen?

  • Welche Behandlungsmethoden wurden bereits ausprobiert?

  • Gibt es eine ärztliche Diagnose?

  • Welches sind die Bedürfnisse der Klient*in?

 

Nebst dem persönlichen Gespräch werden verschiedene kleine Tests durchgeführt. 

Bei komplizierten Fällen empfiehlt es sich, einen etwas längeren Ersttermin zu buchen (90 statt 60 Minuten); so ist sichergestellt, dass nach der Anamnese noch Zeit für eine osteopathische Cranio besteht.

Philosophie «Cranio Luzern»

Die Behandlungen von Craniosacral-Therapeut und Masseur Patrick Keller sind an der Biomechanik orientiert. Das heisst, blockierte Strukturen werden mit sehr leichtem Druck und zum Teil unter Mithilfe der Atmung der Klient*in korrigiert. Die Klient*in ist dann aktiv an ihrer Behandlung beteiligt. Diese Cranio-Techniken orientieren sich an den Methoden des Osteopathen und Entdeckers des Cranialen Rhythmus William Garner Sutherland (1873–1954).

Ein grosser Vorteil von Cranio gegenüber der klassischen Massage ist, dass die Therapie auch bei extremer Druckempfindlichkeit durchgeführt werden kann: beispielsweise bei Migräne oder altersbedingter Empfindlichkeit.

Standort und Raum

Die Cranio wird in den Räumlichkeiten der Physiotherapie-Praxis Umfassend durchgeführt. Die familiäre Praxis ist gut zu Fuss vom Bahnhof Luzern erreichbar. Wer mit dem Auto kommt, findet Parkplätze in der näheren Umgebung. Wir empfehlen das Parkhaus ONE beim Bundesplatz.

 

Das Massagezimmer bietet eine angenehme Atmosphäre.  

Ablauf der Cranio Luzern

Grundsätzlich gilt: Der Ablauf wird individuell an der Symptomatik und an den Bedürfnissen der Klient*in ausgerichtet. Auf Wunsch kann die Cranio-Therapie durch eine klassische Massage ergänzt werden. 

Indikation

Die osteopathische Cranio eignet sich für Menschen jeden Alters insbesondere bei: 

  • Schleuder-, Sturz- und Stauchtrauma 

  • Schlafprobleme, Erschöpfungszustände, Depressionen 

  • stressbedingten Beschwerden, Burnout-Syndrom 

  • Störungen des Immunsystems 

  • chronischen Schmerzzuständen 

  • Verdauungsbeschwerden 

  • Kopfschmerzen und Migräne 

  • Sinusitis und Tinnitus 

  • Wirbelsäulen-, Muskel- und Gelenkserkrankungen 

  • kieferorthopädischen Problemen 

  • Asthma, Allergien und Hauterkrankungen 

  • psychosomatischen Beschwerden

 

Behandlungserfolg und Sitzungs-Intervall

Die Cranio-Therapie wirkt längerfristig: Leiden Sie beispielsweise an Kältekopfschmerzen, dürften Sie nach einigen Therapiesitzungen bei erneuter Kälteexposition beobachten, dass der Schmerz geringer wird oder gar ganz verschwindet.

 

Bei akuter Symptomatik sind in der Regel wöchentliche Sitzungen sinnvoll. Später kann das Intervall zwischen zwei Behandlungen vergrössert werden. Ziel ist immer eine mittelfristige ‹Therapiefreiheit›. 

 

Patrick Keller, osteopathischer Craniosacral-Therapeut

Patrick Keller bedient ein Behandlungsspektrum, das weit über die Craniosacral-Therapie hinausgeht. Unter anderem beherrscht er auch die oszillierenden FOI-Techniken und die klassische Massage. Da alle Behandlungsformen gleich viel kosten, kann man problemlos zwischen den Therapieformen hin und her wechseln.

 

Ein mittlerweile sehr beliebtes Angebot ist die Mischung zwischen Cranio und Massage: die Cranio-Massage-Therapie.

 

Kosten für die Cranio in Luzern

Patrick Keller ist EMR-anerkannt. Die Entscheidung für oder gegen eine Vergütung erfahrungsmedizinischer Leistungen ist von verschiedenen Kriterien abhängig, die je nach Versicherungsprodukt sehr unterschiedlich sein können.

 

Deshalb ist es sehr ratsam, vor Beginn einer erfahrungsmedizinischen Behandlung (respektive einer Cranio bei Patrick Keller) immer eine Kostengutsprache beim Versicherer einzuholen. Einen Überblick über die Versicherer, welche sich am EMR-Qualitätslabel orientieren, gibt es hier.

Kostenübersicht

  • Über die Zusatzversicherung/Krankenkasse: 120 Franken für 60 Minuten

  • Für Selbstzahlende: 100 Franken für 60 Minuten

  • Für Studierende: 60 Franken für 60 Minuten